DSC00727_2.jpg

Ein Krimi-Spiel für zuhause

SIE HABEN POST!

Was erwartet euch?

Stellt euch vor: Eines Tages klappert es in eurem Briefkasten und darin liegt ein Krimi-Theater-Spiel. Sobald ihr das Päckchen öffnet, beginnt die Vorstellung – in euren eigenen vier Wänden.

„Sie haben Post!“ ist eine spannende Krimi-Geschichte, die sich in eurem eigenen Wohnzimmer entfaltet. Ihr erhaltet einen mysteriösen Umschlag von einer anonymen Person, die euch um Hilfe in einem ungewöhnlichen Kriminalfall bittet: Über Nacht wurden in einer Kunstgalerie Gemälde im Wert von Millionen mit weißer Farbe beschmiert. Was hat das zu bedeuten? Und wer hat die Tat begangen? Im Umschlag befinden sich verschiedene, liebevoll gestaltete Schriftstücke und Gegenstände. Sie erzählen ihre eigene Geschichte und werden euch so einige Rätsel aufgeben. Aber Achtung: Es ist nicht alles so, wie es auf den ersten Blick scheint!

 

Wie immer beim Büro für Eskapismus geht es nicht allein ums Knobeln, sondern darum, für die Dauer des Spiels in die Welt der Geschichte einzutauchen. Jedes Paket ist liebevoll per Hand gestaltet und wird personalisiert. Deshalb gibt es nur eine begrenzte Stückzahl!

Jederzeit I 10 Tage nach Kauf erhaltet ihr das Spiel per Post

Bis ca. 6 Personen pro 1 Paket

(ab 10 Jahren)

Ca. 1,5 h I variiert von Gruppe zu Gruppe, ihr könnt jederzeit unterbrechen und später weiterspielen

Zuhause I benötigt wird ein Computer, Laptop oder Tablet mit Internetanschluss + internetfähiges Smartphone mit QR-Scanner

30 € pro Päckchen inkl. Versand nach Deutschland

(34 € inkl. intern. Versand)

Thema: Kunst & Verbrechen

Falls eurer Päckchen 10 Tage nach Bestellung nicht bei der angegebenen Adresse eingetroffen ist, dann schreibt uns eine Email an buero@buero-fuer-eskapismus.de

Wenn ihr beim Spielen nicht weiterkommt, könnt ihr euch hier Tipps holen. Um zu den Tipps zu gelangen, gebt bitte folgendes Passwort ein, dass ihr sehr einfach herausfindet, wenn ihr das Paket mit dem Spiel erhalten habt: 

Vorname der ersten Person auf der Gästeliste im Paket

Wenn euch die Tipps nicht weiterhelfen und ihr nicht weiterkommt (in seltenen Fällen kann es außerdem zu technischen Fehlern kommen), schreibt uns bitte eine Email an: buero@buero-fuer-eskapismus.de

"Das hat richtig, richtig viel Spaß gemacht und ich war so begeistert

[von diesen Leuten] mit wie viel Liebe und Detailverliebtheit und Pfiff... richtig pfiffige Menschen sind das, die dieses Spiel entwickelt haben.

Das ist ne fette Weihnachtsempfehlung. […] Es hat so, so, so viel Spaß gemacht, das ist richtig geil. Und man denkt die ganze Zeit: Was?

Was haben die sich alles ausgedacht!“

Denise M‘Baye im Podcast „Die kleine schwarze Chaospraxis,

Folge 97 „loslassen“ über Sie haben Post

Beteiligt
Konzept: Miriam Wendschoff, Katharina Laage, Stefanie Schweizer

Story & Text: Stefanie Schweizer

Dramaturgie & Gamification: Miriam Wendschoff

Ausstattung: Katharina Laage

Ausstattungsassistenz: Sabrina Heitzer

Marketing, Öffentlichkeitsarbeit & Gestaltung: Lena Hiestermann

Projektassistenz: Isabelle Carrié

Schauspiel (vorproduziert): Larissa (Instagram: @neptunsmond), Jakob, Hannes Grätz

Mit freundlicher Unterstützung der Galerie Robert Drees. Die Kunstwerke auf den Fotos der Vernissage stammen von Samuel Salcedo und Gustavo Díaz Sosa.

Statisterie (vorproduziert): 

Anne Hilpoltsteiner, David Bakke, Jan Weber,

Jelena Gayk, Sven Schwabe, Tülin Hagemann

Die Kunstwerke auf der Website der GalerieZAZ wurden von Hannoveraner Künstler*innen zur Verfügung gestellt. Herzlicher Dank an:

Alena Teplykh (Instagram: @alenate)

Jannes Trauernicht (Instagram: @do.b.s)

Jonas Surel (Instagram: @jonassurel)

Ludwig Nikulski (ludwignikulski.de, Instagram: @ludwig_nikulsk)

Paula Johnsen (Instagram: @johnsen.art)

Polina Schneider (polisnaps.com, Instagram: @polisnaps)

Die im Podcast verwendete Musik stammt von astrofreq.

Das Projekt „Sie haben Post!“ wird gefördert mit Mitteln des Landes Niedersachsen auf Beschluss des Niedersächsischen Landtages.

MWK-Wappen-RGB.jpg
logo niedersachsen dreht auf.jfif