ÜBER DAS BÜRO

Das Büro für Eskapismus ist kein klassischer Escape Room, auch wenn man das auf den ersten Blick denken könnte. Wir sind ein Kollektiv aus Theatermacher*innen und Kulturschaffenden, die interaktive Erlebnisse an der Schnittstelle von Theater und Game entwickeln und fühlen uns dementsprechend am ehesten den Genres „Gaming-Theater“ oder „Immersives Theater“ zugehörig.

reality-is-over.jpg

Entstanden ist das Büro für Eskapismus als Experiment:

Wir wollen den „Escape Room“ mit Strategien des Theaters weiterentwickeln und diese Freizeitaktivität als Kunst begreifen. Durch Spuren und Hinweise schreiben wir Räumen Geschichten ein. Wir erschaffen fiktive Welten, die interaktiv erkundet werden können und die sich fast so real anfühlen, wie das, was man als „Realität“ bezeichnet.

 

Unsere Faszination für Gamification sowie für räumliches und interaktives Storytelling zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Projekte. Manchmal mehr, manchmal weniger nähern wir uns dem unerreichbaren Ideal der Immersion an – und lassen unser Publikum für die Dauer des Spiels in eine Parallelwelt eintauchen. Hier können Geschichten hautnah erlebt werden, die sich erst durch die Interaktion der Spielenden entfalten. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass auf diese Weise wichtige Themen eindrücklich vermittelt werden können. Deshalb setzen wir unsere Fictional Reality Games u.a. auch im Bereich politischer Bildung ein.

Neben der Entwicklung eigener künstlerischer und (sozio-)kultureller Projekte bieten wir auch Workshops und nehmen Auftragsarbeiten an. Das Büro für Eskapismus ist Teil der Freien Theater Hannover und Mitglied im Landesverband Freier Theater Niedersachsen.

HIER KANNST DU MEHR ÜBER DAS BÜRO FÜR ESKAPISMUS ERFAHREN: